LeiterIn Pflege und Betreuung (Pflegedienstleitung);Pflege- und Betreuungszentrum Tulln

Die niederösterreichischen Pflege- und Betreuungszentren sowie Pflege- und Förderzentren sind wichtiger Teil des sozialen Netzwerks in Niederösterreich. Als größter Anbieter mit 50 Einrichtungen stellen wir uns aktiv den Anforderungen im Dienste der niederösterreichischen Bevölkerung. Landesweit, bedarfsorientiert und ressourcengerecht stellen wir innovativ und lösungsorientiert Weichen in Pflege und Betreuung.


Am NÖ Pflege- und Betreuungszentrum Tulln kommt ehestens die Stelle

 

Leiter/in Pflege und Betreuung
(Pflegedienstleitung)

 

zur Besetzung.


Die Einrichtung umfasst insgesamt neun Pflege- und Betreuungsstationen mit 279 Plätzen mit verschiedenen Pflegeformen wie Langzeitpflege, Kurzzeitpflege, rehabilitative Übergangspflege, Tagesbetreuung sowie Hospiz- und Schwerstkrankenpflege und unterteilt sich in einen geriatrischen und psychosozialen Bereich.

Im psychosozialen Betreuungszentrum stehen insgesamt 60 Plätze verteilt auf drei Stationen mit 40 Plätzen für psychisch kranke Menschen und 20 Plätzen für geistig und mehrfach behinderte Menschen, mit hohem Pflegeaufwand zur Verfügung.


Wir suchen für die Fortführung und Weiterentwicklung eines modernen Pflegekonzeptes eine aufgeschlossene, kompetente, kontaktfreudige Persönlichkeit, die bereit ist, die Führungsaufgaben für Pflege- und Betreuungsleitung gemäß § 26 Abs. 1 Z. 2 GuKG wahrzunehmen.

IHRE ZUKÜNFTIGEN TÄTIGKEITEN:  
  • Sicherstellung und Weiterentwicklung der bestehenden Pflegequalität sowie eines reibungslosen Pflegebetriebes nach dem Pflegemodell Nancy Roper, (ein hausspezifisches Pflegemodell ist in Ausarbeitung) unter besonderer Berücksichtigung der Anforderungen des Qualitätsmanagementsystems E-Qalin®   
  • Kontakte zu Bewohnerinnen und Bewohnern, Angehörigen, Vertretungspersonen und gesetzlichen Institutionen
  • Führen, Fördern und Motivieren von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • Sicherstellung und Weiterentwicklung bestehender Arbeitsabläufe unter Beachtung der Wirtschaftlichkeit, der Zweckmäßigkeit und der Umsetzung der gesetzlichen Vorschriften sowie die Überwachung auf deren Einhaltung
  • Überwachung der Medikamenten- und Suchtmittelgebarung sowie der Hygiene- und Unfallverhütungsmaßnahmen
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit
  • Mitwirken bei der Öffentlichkeitsarbeit
UNSERE ANFORDERUNGEN AN IHRE PERSÖNLICHKEIT: 
  • Zielstrebigkeit und Durchsetzungsvermögen
  • Organisations- und Führungsfähigkeit
  • Interdisziplinäres Kommunikations- und Kooperationsvermögen
  • Konflikt- und Problemlösungsvermögen
  • Belastbarkeit und Stressbewältigung
  • Hohes persönliches Engagement
  • Innovationsfreude, wertschätzende Umgangsformen
  • Hohes Maß an Sozialengagement, Einsatzbereitschaft und Durchsetzungsvermögen
  • Ausgeprägte Dienstleistungs-, Beratungs- und Kundenorientierung
  • Hohes Maß an Bewusstsein der Wichtigkeit der Bedürfnisse von BewohnerInnen und MitarbeiterInnen
IHRE QUALIFIKATIONEN:
  • Diplom der allgemeinen oder psychiatrischen Gesundheits- und Krankenpflege (mindestens eine zweijährige vollbeschäftigte Berufsausübung)
  • Abgeschlossene Sonderausbildung bzw. abgeschlossenen
    Universitätslehrgang für Führungsaufgaben oder einer nachweislich gleichgehaltenen Ausbildung
  • Mehrjährige Berufserfahrung im geriatrischen Bereich inkl. Leitungsverantwortung wünschenswert
  • Gute EDV (MS Office) Kenntnisse
UNSER ANGEBOT AN SIE:
  • interessante, verantwortungsvolle, vielseitige Aufgabe mit hohem Maß an Selbstständigkeit und langfristiger beruflicher Perspektive
  • Entwicklung von Betreuungskonzepten speziell für demenziell erkrankte Menschen
  • angenehme Arbeitsbedingungen in unterschiedlichen Teams
  • zielorientierte Fort- und Weiterbildungsmöglichkeit
  • Entlohnung nach den Bestimmungen des NÖ Landes-Bedienstetengesetzes (NÖ LBG)
  • jährliches Bruttogehalt ab € 42.950,-  abhängig von individuell anrechenbaren Vordienstzeiten sowie beruflicher Qualifikation und Erfahrung.
Es ist für uns selbstverständlich, die Bestimmungen des NÖ Gleichbehandlungsgesetzes anzuwenden (www.noe.gv.at/gleichbehandlung).
In Bereichen mit einem Frauenanteil unter 45% ist Frauenförderung geboten.

Ihre erforderlichen Bewerbungsunterlagen:
  • Bewerbungsschreiben unter Angabe der Position
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Geburtsurkunde
  • Kopie des österreichischen Staatsbürgerschaftsnachweises oder eines Staatsbürgerschaftsnachweises eines EWR-Mitgliedstaates/schweizerischen Eidgenossenschaft samt Vorlage einer Anmeldebescheinigung (Aufenthaltskarte) bzw. Bescheinigung des Daueraufenthalts (Daueraufenthaltskarte) sowie bei kroatischen Staatsangehörigen eine Beschäftigungsbewilligung oder eine Kopie des Nachweises eines gültigen Aufenthaltstitels nach dem Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz mit freiem Zugang zum Arbeitsmarkt
  • ein aktuelles Foto
  • alle für die von Ihnen angestrebte Position relevanten Ausbildungs- und Abschlusszeugnisse bzw. Diplome und allfällige Nostrifikations- oder sonstige Anerkennungsbescheide in elektronischer Form sind zwingend erforderlich!
Für fachliche Auskünfte steht Ihnen Frau Dir. Mag. Shajen Prohaska unter der Telefonnummer 0676/812 745 101 gerne zur Verfügung.

Für Fragen betreffend das Prozedere steht Ihnen gerne Frau Anita Sonnleitner unter 02742/ 9005 - 12065 zur Verfügung.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung bis spätestens  6. Oktober 2017 im folgenden Online-Formular:
© Amt der NÖ Landesregierung